Buchvorstellung „Masters of Street Photography“

Eine neue Rubrik

Hier auf meinem Blog wird es ab jetzt Buchvorstellungen geben. Hauptsächlich im Bereich der Street Photography, aber auch Fotografie im Allgemein werde ich mir ansehen und hier vorstellen. Die meisten mit nem kurzen Video dazu, in dem ich das gute Stück durchblättern werde. Wie oft wünsch ich mir beim Online-Stöbern, das Buch jetzt durchblättern zu können, und genau das mache ich jetzt für dich. Jeden Monat schafft es mindestens ein Buch in den Blog – gib mir gern bescheid, was du davon hältst – vielleicht hast du ja auch nen Geheimtipp für mich.

Aktuell versuche ich mir jeden Monat ein neues Fotografie Buch zu kaufen. Weniger technische Bücher, sondern eher Bildbände. Gedruckte Bilder wirken einfach nochmal ganz anders als sie „nur“ online anzuschauen. Zudem finde ich den Gedanken sehr schön, Fotografen somit ein wenig zu unterstützen.

Es sich mit einem schönen Bildband auf seinem Lieblingsplatz bequem machen, vielleicht mit nem Kaffee oder einem kühlen Bier, das hat schon was. Auf mich wirkt das ganze noch ne Schippe mehr inspirierend, als die ständige surferei im Netz. Das gedruckte Bild, das machts aus!

Masters of Street Photography

Masters of Street Photography von Elizabeth Roberts
Verlag: Guild of Master Craftsman Publications Ltd
Bilder auf der Seite: Martin U Waltz

Kurz zum technischen Aspekt

  • Sehr gute Qualität von Papier und Druck (Bilderdruck matt)
  • Schöner, stabiler Umschlag mit partieller Folie/Lack veredelt
  • Größe ist etwas größer als A4
  • Fast 180 Seiten stark
  • 16 verschiedene Künstler
  • Jeweils mit 6 Bilder, Interview und technische Daten
  • Mit Leseband
  • Klares und schönes Layout, die Bilder wirken klasse
  • Preisleistung ist der Hit mit knapp 25.-€
  • In verständlichem Englisch 🙂

Affiliate Link

Das Buch macht einen wertigen Eindruck. Die Bilder sind auf Bilderdruck matt gedruckt, das heißt es spielt in Sachen Druckqualität auf dem Niveau anderer Bücher aus dem Bereich mit. Der Umschlag ist schön fest und leicht beschichtet – es fühlt sich gut an und der Umschlag ist somit recht unempfindlich und gegen Fettfingerchen gut gerüstet.

Der Inhalt

Masters of Street Photography von Elizabeth Roberts
Verlag: Guild of Master Craftsman Publications Ltd
Bilder auf der Seite: Giacomo Brunelli

Neben unterschiedlichen Interviews zu den 16 Künstlern gibt es, wie gesagt, von jedem einzelnen auch sechs Bilder zu bestaunen. Die Auswahl finde ich sehr gut gelungen. Auch die Aufteilung ist nett gemacht, da die Autorin „Elisabeth Robert“ jedem Fotografen ein gewisses Kernthema zugeschrieben hat. Dieses Thema spiegelt sich dann auch in der Auswahl der Bilder des Künstlers wider.

So ist Allan Schaller zum Beispiel „Master of Contrast“ oder Martin U Waltz „Master of Night“. Wer mich neben meinem Allzeit-Favoriten Martin, ganz besonders begeistert hat, war Giacomo Brunelli „Master of Noir“, den ich zuvor noch nicht wirklich auf dem Schirm hatte. Mir gefällt die fast schon Poesie ähnliche Bildgestaltung, die mich an Eric Kims Worte erinnern, „make art, not pictures“. Brunellis Bilder mag ich sehr.

Masters of Street Photography von Elizabeth Roberts
Verlag: Guild of Master Craftsman Publications Ltd
Bild auf der Seite: Giacomo Brunelli

Die einzelnen Arbeiten sind wirklich vorzüglich ausgesucht und spiegeln sehr schön die Vielzahl der Möglichkeiten in der Street Photography unterwegs zu sein. Die gezeigten Fotografen zeigen eindrucksvoll ihren eigenen Stil und das es mehr Kriterien in der Street Photography geben kann, als die Frage „Schwarzweiß oder Farbe?“.

Auch die Bilder von Alexa Titarenko „Master of Long Exposure“ haben mich durch die besondere Art der Darstellung und die gekonnt in Szene gesetzten Momente beeindruckt.

Gefühlt halten sich schwarzweiß und farbige Bilder die Waage. Ich hab sie jetzt nicht gezählt, aber ich denke hier kommt jeder auf seine Kosten.

Fazit

Masters of Street Photography von Elizabeth Roberts
Verlag: Guild of Master Craftsman Publications Ltd
Bilder auf der Seite: Jay Maisel

Wirklich ein rundum gelungenes Street Photography Buch. Ich hätte so gut wie jede Seite hier zeigen können – der Level der Künstler ist durchgängig hoch und es macht unheimlich Spaß das Buch in die Hand zu nehmen und darin zu blättern, lesen und Inspirationen zu tanken.

Noch was, ich habe das Buch ganz normal selbst gekauft und auch bezahlt – es handelt sich also nicht um bezahlte Werbung. 🙂

Lass mir gerne deine Anregungen da.

Liebe Grüße,
dein Mark

______________
PS: wenn du mich unterstützen magst, nutze doch den Amazon Affiliate Link, dann bekomme ich eine mini Provision von deinem Einkauf. Du zahlst dafür keinen Cent mehr. Danke dir!